ambulanter Pflegedienst und Social Media – careplus:select auf der JOBMEDI 2013

ambulanter Pflegedienst und Social Media – careplus:select auf der JOBMEDI 2013

Am 20. und 21. September fand in Berlin die Messe JOBMEDI statt – ein Marktplatz rund um Jobs in medizinischen und pflegerischen Berufen.

Wir waren im Palais am Funkturm und wollten wissen, mit welchen Strategien Anbieter der ambulanten und stationären Pflege im Internet unterwegs sind.

Hier das Ergebnis:

Vorweg: JOBMEDI ist eine Personalmesse. 38 der 69 Aussteller sind regional und deutschlandweit tätige und auf medizinische Berufe spezialisierte Personaldienstleister.

Bei den einundreißig ausstellenden MVZ, Kliniken, stationären und ambulanten Pflegedienste handelt es sich fast ausschließlich um mittelständische Unternehmen mit mehr als einhundert Mitarbeitern und mehreren Niederlassungen.

Alle befragten Unternehmen sind mit einer website im Netz vertreten. Ca. 50% der Befragten bestätigten, dass der Inhalt der Website von beauftragten Mitarbeitern, z.B. in der Marketingabteilung, verantwortet wird. In weiteren ca. 30 Prozent der Pflegedienstleister ist die Unternehmenspräsentation im Internet Chefsache, während weitere rund 20 Prozent der Websiten von externen Dienstleistern gepflegt werden.

Neben der Vorstellung der Einrichtung, der Fachbereiche und leitenden Mitarbeiter bieteten die websiten i.d.R. Informationen für Patienten und Angehörige. Fast 70 Prozent der befragten Unternehmen veröffentlichen eigene oder fremde Fachartikel zu den Themen Prävention, Pflege und Hilfen im Alltag. Viel stärker als in früheren Jahren rückt die Gewinnung von Mitarbeitern in den Fokus der Internetpräsenz. Fast alle befragten Unternehmen nutzen bekannte Jobportale auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern in allen Bereichen der stationären und ambulanten Pflege und veröffentlichen Stellenangebote auf ihrer Homepage.

Deutlich waren Unterschiede in der Wahrnehmung des eigenen Web-Auftrittes zu spüren. Während leitende Mitarbeiter und Marketingbeauftragte über Umfang und Inhalt ihres Webauftrittes gut informiert sind, beschäftigen sich Pflegekräfte, Therapeuten und Krankenschwestern kaum mit den Inhalten der Unternehmensseite. Außnahmen bieten Betriebe, die Ihre web-site mit einem Intranet, also einer betriebsinternen Kommunkationsplattform verknüpfen.

Besonders interessiert hat uns die Präsenz der Pflege in den sozialen Netzwerken. Nur einige Befragte in höherer und mittlerer Leitungsebene nutzen XING oder goole+ um Ihr berufliches Netzwerk auszubauen. Allerdings sind ca. 30 Prozent der Dienstleister in Facebook vertreten. Ein Blick auf die Fanseiten verrät jedoch, dass die gute Absicht oft nach wenigen Wochen und Monaten versiegte. Offenbar fehlte es den Verantwortlichen an der richtigen Zielgruppenstrategie oder es mangelte an Ausdauer. Wer wissen will, wie gelungener Umgang mit social media aussieht, schaue sich die Fanseite der Pflegeangentur24 an. Mehr als 11.000 Likes und potentielle Angehörige der Pflegepatienten von morgen werden regelmäßig mit kurzen Posts auf dem Laufenden gehalten.

Unser Fazit: In der Pflege ist gute Medienpräsenz Chefsache. Wer ist die eigentliche Zielgruppe im Netz? Genügt eine virtuelle Visitenkarte? Wo und wie gewinnen Pflegebetriebe ihr Personal von morgen? Welche internen und externen Ressourcen stehen selbst in kleinen Unternehmen zur Verfügung? Wie können Mitarbeiter zum Mitmachen motiviert werden. Dies sind Fagen, die selten gut im Vorbeigehen oder von externen Beratern beantwortet werden können. Kleinere Unternehmen geraten da schnell in einen Ressourcenkonflikt, der jedoch durch geschicktes Netzwerken – regional und im Netz – ausgeglichen werden kann.

 

Kommentare wurden geschlossen.

Adresse

Berliner Straße 33
16540 Hohen Neuendorf
Telefon: 03303 29739 10
Telefax: 03303 29739 11
info@careplus-select.de

profunda

CAREPLUS:SELECT - eine Marke der profunda Versicherungsmakler & Finanzberatung GmbH

Versicherungen

Haftpflicht                                     Sachwerte                         Rechtsschutz                                     KFZ